Örtliche Bauaufsicht

Die professionelle Abwicklung Ihres Bauvorhabens ist uns ein Anliegen.



Bauüberwachung und Koordination

  • •  Örtliche Vertretung der Interessen des Bauherrn
  • •  Überwachen der Ausführung des Werkes auf Übereinstimmung mit den behördlichen Vorschreibungen und dem Bauvertrag inkl. Ausführungspläne und Leistungsbeschreibung nach den anerkannten Regeln der Technik und den einschlägigen Vorschriften.
  • •  Örtliche Überwachung der Herstellung des Bauwerkes koordinierend bezüglich der Tätigkeiten der anderen an der Bauüberwachung fachlich Beteiligten (z.B. mit Projektleitung, Projektsteuerung, Begleitende Kontrolle).
  • •  Örtliche Koordination der Vertreter des AG, aller AN und aller Lieferungen und Leistungen mit dem Ziel des ungestörten Zusammenwirkens aller an einem Bauprojekt Beteiligten.
  • •  Besprechungsabwicklung (Vorbereitung, Leitung und Protokollierung der relevanten Besprechungen).
  • •  Abruf von Regieleistungen



Termin- und Kostenverfolgung

  • •  Terminüberwachung (Soll-Ist-Vergleich) mit Melde- und Hinweispflicht bei Terminüberschreitungen
  • •  Mitwirkung bei der Kostenüberwachung



Qualitätskontrolle

  • •  Plausibilitätsüberprüfung der in der Planung dargestellten Qualitätsstandards.
  • •  Qualitäts- und Maßkontrolle im Rahmen einer Prüf- und Warnpflicht.



Rechnungsprüfung

  • •  Kontrolle der Aufmaßermittlung und -zusammenstellung (z.B. Aufmaßblätter) der ausgeführten Bauleistungen.
  • •  Prüfung der Rechnungen
  • •  Prüfung und Abrechnung von Regieleistungen (Überprüfung des Ausmaßes der Regieleistungen analog zu den Bauleistungen hinsichtlich Vergütungsberechtigung und -umfang).
  • •  Feststellen der anweisbaren Teil- und Schlusszahlungen.



Übernahme und Abnahmen

  • •  Mitwirkung bei der Abnahme der Bauleistungen (in Abstimmung mit den an der Planung und Bauüberwachung fachlich Beteiligten).
  • •  Antrag auf behördliche Abnahmen.
  • •  Teilnahme an entsprechenden Verfahren der behördlichen Abnahme.
  • •  Mitwirkung bei der Übernahme und Schlussfeststellung.
  • •  Prüfen der von den ausführenden Unternehmen zu erstellenden Dokumentation auf Vollständigkeit.



Mängelfeststellung und –bearbeitung

  • •  Feststellung und Zuordnung von Bauschäden während der Bauphase.
  • •  Feststellung und Auflistung der Gewährleistungsfristen.
  • •  Feststellung von Mängeln.



Dokumentation

  • •  Aufzeichnung des Baugeschehens (z.B. Führung des Baubuches, Fotodokumentation, Planlisten).